Mitgliederdienstleistungen

Was ist unter Benchmarking Biogas zu verstehen?

Im Benchmarking Biogas werden systematisch betriebswirtschaftliche und produktionstechnische Daten erhoben und daraus biologische, energetische und ökonomische Produktions- und Effizienzkennzahlen für jede teilnehmende Biogasanlage gebildet. Dadurch kann sich jede Biogasanlage über die Jahre sowohl mit sich selbst als auch mit den anderen teilnehmenden Biogasanlagen sowie mit Referenzanlagen (best-practice) vergleichen.

Was sind die Ziele und die Vorteile des Benchmarking Biogas?

Hauptziel ist es, einen Überblick über die Wirtschaftlichkeit sowie die wichtigsten technischen und biologischen Kennzahlen Ihrer Biogasanlage zu erhalten. Durch den Aufbau eines schweizweiten Netzwerkes an teilnehmenden Anlagen können Sie zudem ihre Anlage mit anderen Biogasanlagen vergleichen. Die inner- und überbetrieblichen Vergleiche von Kennzahlen sowie der direkte Austausch zwischen Berufskollegen an jährlichen wiederkehrenden Workshops (Erfahrungsaustausch) oder eine Einzelberatung wirken unterstützend bei der Erfolgskontrolle und Optimierung der Biogasanlage. Das Benchmarking ermöglicht somit einen kontinuierlichen Optimierungsprozess der Biogasanlagen und trägt zu einer höheren Effizienz sowie einer Verbesserung der Wirtschaftlichkeit bei.

Publikationen zum Benchmarking

  1. Ergebnisse des Benchmarking 2012-2014  (Link zum Dokument)
  2. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie 2016 – Tagungsband (Link zum Dokument)
  3. Ergebnisse des Benchmarking 2015 (Link zum Dokument)

Kontakt

Bei Interesse am Benchmarking stehen Ihnen Victor Anspach (Deutschschweiz und Tessin) und Pierre Deroulers (Romandie) für Auskünfte gerne zur Verfügung.