Oekostrom vom Bauernhof

Kennen Sie Ökostrom vom Bauernhof?

Ökostrom ist CO2-neutral & umweltfreundlich! Unsere 79 Mitgliedsanlagen produzieren jährlich rund 75‘000‘000 kWh Ökostrom, womit der Bedarf von rund 19‘000 Haushaltungen gedeckt werden kann. Von derzeit zehn Anlagen verkauft die Genossenschaft den Strom in Form von sogenannten Grünstromzertifikaten auf dem freien Markt. Die restlichen Anlagenbetreiber beanspruchen die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) des Bundes.

Es bestehen verschiedene Möglichkeiten, um Biomasse energetisch zu nutzen. Die anaerobe Vergärung ist am weitesten verbreitet. Der so erzeugte Strom entspricht heute etwa 2% des Elektrizitätsverbrauchs aller Schweizer Haushalte.

Die erneuerbaren Energien und damit unter anderem auch die Stromerzeugung aus Biomasse leisten einen stetig steigenden Anteil an der Energieversorgung. Das Potential, aus Biomasse Ökostrom zu gewinnen, ist sehr gross, wobei in der Schweiz bislang nur ein sehr kleiner Teil davon genutzt wird. Das grösste ungenutzte Potenzial liegt bei den Hofdüngern (also Gülle und Mist), von denen derzeit lediglich rund 3% energetisch genutzt werden.

Tom Schnyder

Tom Schnyder
Bösigen (FR)

«Dank den Dienstleistungen der Genossenschaft können wir Anlagenbetreiber den administrativen Aufwand reduzieren und so trotz den schwierigen Rahmenbedingungen nachhaltig Ökostrom und Wärme produzieren.»