„RAUS – REIN“: Neuartiges Konzept zur Verbreitung der Vergärung von Hofdünger in der Schweiz

Eingetragen bei: News | 0

Separierte Feststoffe aus Rindergülle weisen über die Vergärung rund viermal mehr nutzbare Energie pro Tonne auf als Rohgülle. Aus diesem Grund könnten separierte Feststoffe dazu beitragen, den Anteil der Hofdünger an erneuerbarer Energie zu erhöhen. In der vorliegenden Studie wurde die Machbarkeit der Feststoffvergärung in der Nordostschweiz bezüglich Wirtschaftlichkeit, Energiebilanz und Akzeptanz, untersucht.
Die Machbarkeitsstudie ist eine Zusammenarbeit der MERITEC GmbH, dem Ingenieurbüro HERSENER und der Genossenschaft Ökostrom Schweiz. Die Studie wurde unterstützt vom Bundesamt für Energie (BFE).

Ausführlicher Machbarkeitsbericht „RAUS – REIN“

Kurzbericht zur Machbarkeit „RAUS – REIN“